Chorfreundschaft zu dritt

Mit einem außergewöhnlichen Chorkonzert in der vollbesetzten Maisacher Pfarrkirche unterbrach der Gesangverein seine wohlverdiente Sommerpause.

20 Jahre währt eine deutsch-italienische Chorfeundschaft, nämlich die zwischen dem MGV Neuenkirchen aus dem Münsterland und dem Coro Peralba aus einem kleinen Örtchen nahe Belluno in der Provinz Venetien. Da Maisach in der Mitte zwischen beiden Männerchören liegt, fand auf Betreiben des örtlichen Eisdieleninhabers Alberto Pontil mittlerweile zum dritten Mal ein Chortreffen beider Chöre hier statt, zum ersten Mal auch unter Beteiligung des Maisacher Gesangvereins.

Und was sich die drei Chöre für dieses Konzert ausgedacht hatten, konnte sich sehen und vor allem hören lassen. Der MGV Neuenkirchen eröffnete den Reigen mit einem traditionellen Repertoire aus der norddeutsche Männerchortradition. Mit schwungvollen Weinliedern und niederländischem Charme wusste Chorleiter Henk-Jan Bloemendaal sich und seine Männer in Szene zu setzen. Die Maisacher, als einziger Chor des Abends mit Frauen und Männern besetzt, präsentierte ein abwechslungsreiches Programm mit geistlichen und weltlichen Kompositionen. Dirigent Christian Meister und sein 45 Sänger starker Chor konnten mit anspruchsvollen Stücken und starkem Ausdruck das Publikum für sich gewinnen. Ein Höhepunkt unter vielen war sicher die Darbietung des norditalienischen Chores: auswendig, mit großer Freude und innerer Beteiligung konnten die 17 Sänger das Publikum in ihren Bann ziehen. Klare Stimmen und ein stimmungsvoller Vortrag der zum teil schwierigen Chorstücke kennzeichnen diesen außergewöhnlichen Chor.

Das große Finale bestritten alle Chöre natürlich gemeinsam. La Montanara, zu Ehren des italienischen Gastchores und die politisch so bedeutende und mehr denn je wichtige Europahymne beschlossen ein sehr kurzweiliges und begeisterndes Konzert, das in allen Beteiligten sicher noch lange nachschwingen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.