Jahreshauptversammlung 2018

Jahreshauptversammlung des Gesangverein Maisach

 

Am 19. Januar trafen sich die Mitglieder des Gesangverein Maisach zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim. Gerda Schünke, erster Vorstand des Vereins, konnte 40 Mitglieder begrüßen, unter ihnen auch von Gemeindeseite 2. Bürgermeister Roland Müller und Vereinsreferent Alfred Hirsch. Die gezogene Bilanz des abgelaufenen Jahres von Gerda Schünke und Chorleiter Christian Meister war positiv. Großer musikalischer Höhepunkt war das Jubiläumskonzert zum 125-jährigen Bestehen im Oktober. Unsere Jugend zeigte sich ebenso unter anderem bei gemeinsamen Konzerten im Rahmen des Musiknetzwerk Maisach. Der gemischte Chor, die Sound of Voices, die Fridolinspatzen und die Fridolinküken präsentierten sich neben den genannten Aktivitäten oft und gut in der Öffentlichkeit.

Der Weihnachtsbazar, der Stand am verkaufsoffenen Sonntag oder das Saugrillen sind für den Verein wichtig, da die hervorragende Jugendarbeit – zurzeit singen ca. 60 Kinder und Jugendliche sowie 53 Erwachsene im Verein – dadurch finanziert wird. Ebenso ist bei der Jugendarbeit positiv hervorzuheben, dass 2017 sechs Jugendliche aus dem Nachwuchs in den gemischten Chor gekommen sind. Dies merkt man dem auf 46,4 Jahre gesunkenen Durchschnittsalter des Chores an.

Der Gemeinde wurde an dieser Stelle für die jährlich gewährten Zuschüsse gedankt. Peter Freytag wurde für seine langjährige Unterstützung des Vereins, unter anderem als Fahnenträger seit 1976 und Ausrichter des Saugrillens, zum Ehrenmitglied des Gesangvereins ernannt.

Der Gesangverein startete 2018 bereits mit der musikalischen Umrahmung des Neujahrsempfangs der CSU Maisach. Im Juni ist der Gemischte Chor beim großen Konzert zur Einweihung des neuen Ortszentrums zu hören. Die Sound of Voices waren von 12.-14. Januar schon zum intensiven Proben in Gelbenholzen. Gemeinsam werden alle Chöre am 29. September in der Dreifachturnhalle zu hören sein. Neu zur Vorstandschaft dazu gestoßen ist neben Nikola Zenker nun Ines Sollinger-Suck als Kassenrevisorin.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.